Ergebnisse

MannschaftGoalsSpielausgang
MSC Taifun Mörsch8Win
MSC Seelze1Loss

MSC Taifun Mörsch

5Luca Böser Feldspieler
7Justin Tichatschek Feldspieler

MSC Seelze

11Tobias Hahnenberg Feldspieler
39Vygandas Zilius Feldspieler

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
18. September 2021 80' Play-Offs 2021 2 (VF, Rückspiel)

Austragungsort

Erwin Schöffel Stadion
Erwin Schöffel Stadion

Zusammenfassung

Die 400 Zuschauer im Erwin-Schöffel-Stadion sahen am Samstagabend eine starke Leistung des MSC Taifun Mörsch gegen den 1. MSC Seelze. Nach dem 6:4-Hinspielsieg in Niedersachsen zeigte der Rekordmeister von Beginn an eine konzentrierte Leistung und gewann am Ende auch in der Höhe verdient mit 8:1. „Wir waren über die 80 Minuten das tonangebende Team und hatten zu jederzeit das Spiel unter Kontrolle. Seelze machte immer wieder Druck aber unsere Abwehr war sehr stabil. Nun geht der Blick in Richtung Halbfinale und wir freuen uns darauf“, so ein zufriedener Sören Gerber nach der Partie. Luca Böser war darüber hinaus der Spieler des Tages. Der Mörscher erzielte sechs Treffer und brachte seine Farben schon im ersten Viertel durch zwei Tore in der 2. und 9. Minute mit 2:0 in Führung. Bis zur Halbzeit baute Böser mit drei weiteren Toren (22., 25., 37.) den Vorsprung auf 5:0 aus. Auch im dritten Viertel war Luca Böser der einzige Torschütze. Er erzielte in der 59. Minute das 6:0 für den MSC Taifun. Im letzten Viertel erhöhte dann Justin Tichatschek in der 64. und 66. Minute auf 8:0 für den Rekordmeister. Tobias Hahnenberg konnte dann in der 80. Minute zumindest noch das Ehrentor für den 1. MSC Seelze erzielen. Am Ende war die Enttäuschung bei den Gästen groß. „Leider hat das, was wir uns vorgenommen haben, nicht funktioniert. Aber auch dieses Spiel war für uns extrem wichtig, um aus den Fehlern zu lernen und uns zu verbessern“, so ein geknickter Dovydas Zilius nach Schlusspfiff.

Quelle: https://motoball.de/sueden-setzt-sich-in-play-offs-durch-kierspe-und-budel-spielen-um-platz-9/