Ein wunderschönes Sommerfest ist zu Ende.

Es gab fröhliche Höhepunkte und sehr emotionale Momente. Siege und natürlich auch Niederlagen. Sonnenschein und Regenschauer.

Aber zuerst möchten wir unseren besonderen Dank an alle Mitglieder des MBC aussprechen. Wie Ihr euch für das Gelingen des Festes reingehängt war grandios. Ihr habt das ganze Wochenende mit angepackt, Bier ausgeschenkt, Fässer geschleppt, Essen gebrutzelt, Kaffee gekocht, Kuchen gebacken, den Platz gekreidet und und und … es könnte endlos so weiter gehen. Dafür  Für so ein wunderschönes Sommerfest habt Ihr eure gesamte Freizeit geopfert. Vielen, vielen DANK!!!

Das Fest begann am Freitag mit einer sehr gut besuchten Fanparty. Es wurde gefeiert und getanzt bis in die Nacht.

Am Samstag standen sich im ersten Spiel des Tages die Jugendmannschaften der Kobras und des MBC gegenüber, welches 2:2 Unentschieden ausging. Danach begann das lang ersehnte Motoballturnier. Die Spieler des MSC, Mörsch, Kobra Malchin und MBC Halle kämpften um die begehrten Trophäen. Die Hallenser setzten sich vor heimischen Publikum durch und belegten den ersten Platz. Auf Platz 2  schafften es die Kobras aus Malchin und auf den bronzenen Platz kam der MSC Mörsch. Vielen Dank allen Spielern für dieses tolle und faire Turnier. Großartig.

Jetzt wurde es emotional.
Das Abschiedsspiel von unserem Kapitano Maik Reich sollte folgen. Für die tollen Jahre wurde Maik  mit zahlreichen Geschenken überhäuft. Tränen flossen bei fast alle Beteiligten, rote Augen egal wo man hinschaute. Nachdem sich alle etwas gefangen hatten, hielt Maik Reich eine kurze Rede und benannte die Mannschaftsaufstellung. Ein weiterer Überraschungsgast vom Team Maik Reich sorgte erneut für Freudentränen. Kein anderer als sein Vater vom damaligen MSV Dresden, gab Ihm die Ehre. Maik hatte keine Ahnung und war sichtlich gerührt.

Mit etwas Verspätung sollte es losgehen. 4x 20 Minuten voller Action, Unterhaltung und vor allem Spaß. Alle Akteure. Am Ende gewann das Allstar-Team von Maik Reich gegen die Auswahl des MBC Halle mit 2:6. Ein letztes Mal das dreifache “Gib Gas” und die dazugehörige Ehrenrunde.

Aus.
Vorbei.
Das wars!
Die Schuhe hängen am berühmten Nagel.

Nach dem Spiel gab es noch zahlreiche Autogramme. Jeder wollte sich ein Autogramm vom Kapitano sichern. Zahlreiche Trikots und Fanshirts erhielten einen Kringel. Jetzt konnte in den angenehmen Teil übergegangen werden. Livemusik sorgte für gute Laune , Essen und Trinken für voll Bäuche. Der Abend endete in einer feuchtfröhlichen Fan-Party.

Zu sagen wäre noch:
Unterstützt unseren Nachwuchs. Wir suchen noch Fans die am 6. September mit dem Fanbus zum Finale nach Seelze kommen und unsere Jugend lautstark unterstützen. Wir haben immer noch die Chance Meister in der Gruppe Nord zu werden.

Desweiteren veranstaltet der Verein am 3. Oktober ein Oktoberfest . Genaueres wird auf dieser Webseite bekannt gegeben.