PATTENSEN/MZ/MPI.

Die Motoballer des MBC 70 / 90 haben beim Tabellen-Schlusslicht MSC Pattensen ein 4:4 erkämpft. Durch dieses Remis sicherten die Saalestädter Rang fünf und distanzierten den nunmehr zwei Zähler zurückliegenden MSC Seelze. “Es war eine schwere Geburt, aber letztlich haben wir uns den Punkt verdient”, meinte Halles Sportchef Torsten Wochatz nach der Partie bei den Niedersachsen.

Dass sich die MBCer auch von einem Rückstand nicht aus der Bahn werfen ließen, zeigte die Reaktion auf das 0:1 (14.). Nur eine Minute später erzielte der ballsichere Maik Reich den Ausgleich. Im zweiten Viertel geriet Halle erneut ins Hintertreffen, diesmal sogar mit zwei Toren (1:2 / 21., 1:3 / 28.). Doch dank eines Doppelschlags von Christoph Hellwig (30. / 34.) kam der MBC zum 3:3. Hektik dann im dritten Abschnitt: “Der Schiedsrichter verhängte gegen uns gleich zwei Strafstöße, einen berechtigt, einen unberechtigt”, so Wochatz. Glücklicherweise – jedenfalls aus hallescher Sicht – landete ein Elfmeter im Aus, der andere am Pfosten. Maik Reich gelang dann sogar die 4:3-Führung (67.). Doch bei einem abgefälschten Schuss des Gastgebers war Halles sonst starker Torwart Arne Fiebig chancenlos.

Zum Artikel! (Quelle: www.mz-web.de)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen