MBC knackt Zuschauerrekord.

2014_1_heimspielDer Verein bedankt sich bei über 940 Zuschauern. Vor einer Wahnsinnskulisse hielten die Hallenser bis zur 52. Spielminute dem Tornado aus Kierspe stand.

1.  Viertel:
Halle begann taktisch sehr stark und bekam bereits in der 2. Minute eine sehr gute Chance. Nach einem Foul in der 5. Minute an einem halleschen Spieler verwandelte die Nr. 10  Enrico Wochatz souverän ins linke obere Eck. Keine Chance für den Keeper – 1:0 für Halle. Halle beherrschte eine Zeit lang das Spielgeschehen. Nach einem Foul (10 Min.) und einer grünen Karte für die Nr. 9, Pascal Loskand hatte der MBC eine weitere  gute Möglichkeit, die Führung auszubauen. Trotz einer guten Kombination zwischen Maik Reich und Enrico Wochatz ging der Ball nur knapp vorbei. Kierspe hatte erst in der 12. Minute an gute Torchancen. In der 13. Minute rettete Maik dann mit eine Kopfballabwehr die Führung des MBC.  Der MBC erhilet nach einer gelben Karte für Moritz Cordt in der 17. Minute einen spielerischen Vorteil, welcher aber nicht genutzt wurde. Halle bekam noch 2 Freistöße, welche aber ebenfalls nicht verwandelt werden konnten. 1:0 Zwischenstand.

2.  Viertel:
Tornado begann  gleich mit einer guten Chance in der 21. Minute, aber Michael Quente hielt an diesem Tag super. Marc Wochatz hatte in der 23. Minute eine weitere gute Chance. In der 24. Minute raste Moritz Cordt in der halleschen Hälfte auf den stehenden Marc Wochatz. Beide erhielten eine gelbe Karte und Kierspe noch einen Elfmeter. Der glänzend aufgelegte Michael Quente lenkte den Ball über das Tor. Jetzt drückte Tornado. Die hallesche Nr. 1 vereitelte noch weitere 3 gute Chancen. In der 32. Minute rollte der Ball über die Linie –  1:1 Ausgleich durch Oliver Sinn. Danach hatte Halle mit 2 Freistößen weitere gute, aber ungenutzte Möglichkeiten, in Führung zu gehen. 37. Minute  – Halle in Unterzahl durch einem Defekt am Motorrad. Diese Chance nutze Oliver Sinn gnadenelos zur 1:2 Führung.

3.  Viertel:
Nach 12 Sekunden eine Riesenchance für Halle, jedoch landete der Ball neben dem Tor. Halle hielt noch super mit und die Chancen wurden auf beiden Seiten vergeben.  In der 45. Minute erhielt Hans-Ulrich Niebuhr eine grüne Karte nach einem Foulspiel. Auch die Überzahl konnte Kierspe nicht nutzen. In der 47. & 49. Minute bekam Tornado 2 Riesenchancen, welche jedoch als Pfostenknaller endeten. 51. Spielminute – eine weitere grüne Karte für die hallesche Nr. 3. Der 1. MBC in Unterzahl zahlte Tribut. Die Nr. 9 Pascal Loskand knallte den Ball ins rechte, obere Eck, keine Chance für Michael Quente. 1:3 für Tornado. Tornado drückte jetzt und sie kamen mit Oliver Sinn zu einem weiteren Tor. Halle erhielt weitere 3 Freistöße, welche aber allesamt ungenutzt blieben. 1:4 Zwischenstand.

4.  Viertel:
Halle begann rasant,  konnte aber eine weitere gute Chance nicht verwerten. Mario Kumpf machte in der 64. Minute alles klar und verwandelte zum 1:5. Der 1. MBC hatte auch in der Folgezeit weitere gute Torchancen (69. und 73. Minute), sowie einen Freistoß in der 70. Minute. Man merkte aber, dass die Luft für Halle raus war. Die Jungs hatten alles gegeben. Tornado beherrschte jetzt das Spielgeschehen, konnte aber auch kein Tor mehr erzielen.

Endstand 1:5 für Tornado Kierspe.

Fazit:
Halle hielt lange sehr gut mit und überzeugte wieder durch gute Kombinationen und Passspiel. Kierspe hatte anfangs große Probleme. Zahlreiche Freistoßvarianten und schnelle Konter wertenden das hallesche Spiel auf. Leider versprangen viele Bälle auf dem etwas unebenen Boden. Michael Quente, der hallesche Schlußman bot eine herrvoragende Leistung. Wenn Halle seine Chancen noch besser nutzen würde, wäre dieses Jahr eine gute Platzierung in der Tabelle möglich. Zum Schluss reichte die Kraft leider nicht mehr. Die Spiel verlief sehr fair und der Sieg der Gäste ging am Ende in Ordnung.

Halle bedankt sich bei 940 Zuschauern – Besucherrekord.