Ergebnisse

MannschaftGoalsSpielausgang
MSC Taifun Mörsch7Loss
MSC Puma Kuppenheim8Win

MSC Taifun Mörsch

7Justin Tichatschek Feldspieler
8Lucca Fuchs Feldspieler
11Manuel Fitterer Feldspieler
55Patrick Palach Feldspieler

MSC Puma Kuppenheim

4Benjamin Walz Feldspieler
7Max Schmitt Feldspieler
10Jannis Schmitt Feldspieler
13Ali Topkaya Feldspieler

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
17. August 2019 80' ADAC Finale 2019 4 (Finale)

Zusammenfassung

Die über 900 Zuschauer, die am Samstag den Weg zum Finale des ADAC Motoball-Pokals in die Motoball-Arena in Ubstadt-Weiher gefunden hatten, gingen sicher zufrieden nach Hause. Die Fans sahen spektakuläre 80 Minuten Motoball mit einem wahren Herzschlagfinale. Mit dem Schlusspfiff holte sich der MSC Puma Kuppenheim durch das Tor von Benjamin Walz den Pott. „Ich muss einfach ein großes Lob an das gesamte Team aussprechen“, so Walz nach der Patie.

Von Beginn an war es ein umkämpftes und spannendes Spiel. Puma Kuppenheim ging nach drei Minuten durch Ali Topkaya in Führung. Justin Tichatschek glich in der 11. Minute für den MSC Taifun Mörsch aus. Im zweiten Viertel war es erneut Topkaya, der in der 23. Minute, die Führung für Kuppenheim erzielte. Patrick Palach glich in der 32. Minute aus, doch der MSC Puma drückte weiter aufs Tempo. Walz (34.) und Jannis Schmitt (36.) erhöhten für den Tabellenführer der Südliga auf 4:2. Palach konnte in der 37. Minute noch einmal für dne MSC Taifun verkürzen. Im dritten Abschnitt fiel nur ein Treffer. Walz baute die Führung, trotz Unterzahl, auf 5:3 für den MSC Puma aus. Die Partie blieb aber weiter spannend.

Die Entscheidung musste also im letzten Viertel fallen. Manuel Fitterer brachte Mörsch in der 62. Minute auf 4:5 heran. Walz erhöhte in der 63. Minute auf 6:4. Dann kämpfte sich der MSC Taifun eindrucksvoll zurück. Fitterer (64.) und Tichatschek (70.) glichen für den Tabellenzweiten der Motoball-Bundesliga Süd aus. Doch Benjamin Walz hatte etwas dagegen, dass sich die Partie noch drehte. Der Puma-Torschütze vom Dienst brachte seine Farben in der 75. Minute mit 7:6 in Führung. Fitterer glich in der 80. Minute aus. Doch der MSC Puma Kuppenheim hatte den längeren Atem. Walz erzielte mit dem Schlusspfiff den umjubelten Siegtreffer zum 8:7-Endstand.

Auch beim Ausrichter des Pokalfinales, dem MSC Ubstadt-Weiher, war man sehr zufrieden. „Wir hatten viele Zuschauer, die ein tolles Motoballspiel gesehen haben. Das freut uns natürlich auch“, so Ubstadt-Weihers Vorsitzende Sabine Klütz nach der Partie.

Quelle: http://motoball.de/puma-holt-sich-adac-pokal/