VON STEFAN THOMÉ

Der MBC, einziger Motoball-Club in Mitteldeutschland, will raus aus der Nische. Mit einer Freikartenaktion will der Club den Zuschauerrekord beim ersten Bundesliga-Heimauftritt.


HALLE (SAALE).
Wenn alle kommen, die eine Freikarte haben, dann wird es am Sonntag rings um den Schotterplatz am Stadion in Halle-Neustadt verdammt eng. „Wir haben 10 000 Tickets drucken lassen und im Vorfeld verteilt“, erzählt Torsten Wochatz. Der stellvertretende Vorsitzende des Motoball-Bundesligisten MBC Halle 70/90 glaubt aber nicht, dass sich so viele Zuschauer einfinden werden. Selbst wenn das erste Saisonheimspiel ansteht. Das würde die Kapazitäten auch bei weitem sprengen. Ambitioniert ist das Tagesziel dennoch, wenn ab 15 Uhr Meisterschaftsfavorit MSC Seelze zu Gast ist. „Wir wollen die Zahl vom vergangenen Jahr erreichen und steigern“, so Wochatz. 900 Menschen waren 2014 dank der gleichen Werbeaktion gekommen. „Im Schnitt hatten wir danach immer 350 Gäste am Feld.“

Raus aus der Nische

Der MBC, einziger Motoball-Club in Mitteldeutschland, will raus aus der Nische. Deshalb kämpft der Klub auch um die Modernisierung des Platzes. „Es setzen sich in der Liga immer mehr Asphaltplätze durch“, so Wochatz, „auch unser erstes Saisonspiel, das 4:10 beim MSC Jarmen, wurde auf Asphalt ausgetragen.“ Der eigene Ascheplatz sei hingegen seit 1986 nie umfangreich überarbeitet worden. „Wir leisten viel und gern an Platzpflege in Eigenarbeit, wünschen uns aber, dass die Stadt als Besitzer unser Konzept berücksichtigt.“ 150 000 Euro sind für den geplanten festen Untergrund nötig, finanzielle Mittel könne die Stadt laut Wochatz frühestens aber 2016 dafür zu Verfügung stellen.

Sportlich wird es für den MBC in dieser Saison wieder schwer. Ohne festen Trainer, mit nur fünf Feldspielern und einem Tormann ist das Team dünn besetzt. Es hat nur einen Reservespieler. Trotzdem lautet das ehrgeizige Ziel: Playoff-Platz. Das hat zuletzt nie geklappt. Wochatz und Co. hoffen deswegen auf die Fans als fünften Mann. Und Wochatz wäre vollauf zufrieden, wenn nun 1 000 Zuschauer kämen. „Das können wir von der Logistik her auch prima stemmen“, ist er sich sicher. Was aber passiert, wenn die Werbeaktion noch größeren Erfolg hat? Nicht auszudenken. Vielleicht wird es Wochatz doch noch ein wenig mulmig zumute. (mz)
Motoball-Bundesliga, MBC Halle – MSC Seelze, Sonntag, 15 Uhr

(Quelle: http://www.mz-web.de/sport-halle-saalekreis/mbc-halle-10-000-karten-fuer-ein-motoball-spiel,20642614,30503088.html#disqus_jump_target)

10000-karten